Winterlandschaft

Hustenkräuter… ...für jeden Geschmack

Jetzt in der grauen, kalten, feuchten Zeit verbreiten sich Erkältungen und oft sind diese mit einem hartnäckigen Husten verbunden. Schön, dass es da ein paar genauso häufig verbreitete Kräutlein gibt.

HuflattichHuflattich

In der Volksheilkunde war der Huflattich bekannt als starke Pflanze bei festsitzendem, trockenen Husten und Heiserkeit. Auch heute kommt kaum ein Erkältungstee ohne Huflattich aus. Allerdings ist wichtig zu beachten, das der Huflattich Pyrrolizidinalkaloide enthält und sich eine Anwendung für Schwangere, Kinder und auch Menschen mit Lebererkrankungen nicht eignet. Eine Anleitung für so einen Sirup findet ihr im Kräutersteckbrief zum Huflattich.

 

Veilchen

Für einen feinen Tee der bei Husten, Heiserkeit und Halsschmerzen unterstützen kann, kann 1-2 EL getrocknetes Veilchenkraut (Blüten und Blätter) und eine Prise getrocknete Wurzel mit 200 ml heißem Wasser überbrüht werden. 10 Minuten ziehen lassen und mit Honig süßen.
Mehr zum Duftveilchen findet ihr hier.

 

Spitzwegerich

Heute geht`s mal nicht um Erdkammersirup – heute gibt`s Hustenbonbons! Dazu werden
25 gr getr. Spitzwegerichblätter, 1 TL getr. Thymian mit 250 ml Wasser zum Kochen gebracht. 20 Min. simmern lassen und dabei umrühren. Anschließend 200 gr Zucker und 25 gr Butter in den Sud rühren. Alles zu einer zähflüssigen Masse einkochen, dann kleine Portionen auf ein Backpapier tropfen. Solange die Tropfen noch formbar sind Bonbons daraus formen. Gegen Verkleben können die Bonbons in Puderzucker gewälzt werden.

GänseblümchenGänseblümchen

Beim Lösen von Hustenschleim hilft auch ein Gänseblümchen Tee. Dazu einfach 1-2 Tl getrocknete Blüten mit 200 ml heißem Wasser überbrühen und 5 Minuten ziehen lassen. Die Gänseblümchen können auch mit den Veilchen gemischt werden.

 

 

MalveWilde Malve

Die Schleimstoffe der Malve beruhigen den wunden Hals und beruhigen den Hustenreiz. Ganz wichtig ist: achtet darauf echte Malve zu haben. In vielen Malventees ist Hibiskus beigemischt. Tee aus Malvenblüten muss kalt angesetzt werden (um die guten Schleimstoffe zu erhalten) und verfärbt sich blau. Dazu 1 Eßl. Bluten mit 200 ml kaltem Wasser min. 2 Stunden ziehen lassen (besser über Nacht); dabei umrühren.
Den kalten Tee in kleinen Schlucken trinken und innerhalb von 24 Stunden aufbrauchen, da sich sonst Keime entwickeln könnten.

 

So – ich hoffe, ihr findet euren Favoriten oder noch besser braucht gar kein Mittelchen gegen Husten.

Bleibt gesund und munter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.