Farbentagebuch

Am Freitag geht`s los 🙂 Schon ganz frĂŒh geht`s mit dem Zug nach Dinslaken und am Samstag ist dann endlich der Workshop bei sevengardens. Ich bin schon sooooo neugierig und freu mich auf ein langes Wochenende! Auf die vorausgesagten 34 Grad freu ich mich fĂŒr die Zugfahrt nicht, aber hilft ja nix.

Weil ich so neugierig war, hab ich einfach schon mal experimentiert. RosenblĂŒten hab ich ja schon gesammelt, eingekocht und getrocknet und die dunkelrotesten BlĂŒtenblĂ€tter sollten in meine ersten Farbpigmente verwandelt werden.

getrocknetes FarbpulverAlso hab ich erstmal die BlĂŒtenblĂ€tter kleingerupft und anschließend mit Wasser zu einem Brei vermatscht. So entstand ein tief dunkelroter Farbauszug – richtig toll! Aber ich hatte schon den Satz „je krĂ€ftiger die Farbe der BlĂŒte um so mehr hat sich die Farbe schon „verbraucht“ … oder so Ă€hnlich. In meinen Farbauszug hab ich dann StĂ€rkemehr gerĂŒhrt. Das wurde eine ordentliche Portion und ich war zu ungeduldig zu warten, bis mein Teller voll flĂŒssiger Farbe trocknet – also, ab damit in den Dörrautomaten.

 

Heute hatte ich  ann eine dicke Farbplatte auf dem Teller! Die wurde wieder gemörsert und gesiebt. Entstanden ist ein zartes Rosenrot. Meine erste selbstgemachte Farbe!!

FarbentagebuchDamit hab ich mein erstes Blatt fĂŒr mein FĂ€rberbuch angelegt. Spannend, wie sich die Farbe verĂ€ndert – mit Natron wird aus dem Rosenrot ein schönes GrĂŒn, mit Essig vermisch ein zartes Rosa. Mit Olivenöl wurde es ehrlich gesagt ein einziger „Batz“….na, das laß ich mir dann am Wochenende im Workshop nochmal genauer erklĂ€ren.

Das Pigment (so nenn ich das jetzt einfach mal) lĂ€sst sich bestimmt super in eine Tagescreme rĂŒhren – mit passendem Rosenhydralat.

Spannend, wieviele Möglichkeiten sich da auftun und es macht richtig viel Spaß zu rĂŒhren und zu testen.

Mein Plan: ich bau mir einen Farbkasten mit selbstgemachten Farbpigmenten! und die selbstgemachten Wachsmalstifte muss ich ausprobieren ….und dann schreib ich mir ein Farbentagebuch…..u.n.v.m

Na, und ihr dĂŒrft auf der Reise gern dabei sein und natĂŒrlich wird es auch Workshops dazu geben 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.