beim Shampoobar machen

Shampoobars selber machen … ... ganz einfach und schnell.

Nach langer Zeit mal wieder ein paar Shampoobars selbst gemacht. Was auch daran liegt, dass ein kleiner Vorrat davon schon sehr ergiebig ist.

beim Shampoobar machenHeute wurden es zweiVarianten: einmal mit Sheabutter – für viel Pflege; und einmal mit Amlapulver – für die Regeneration von Haar und Kopfhaut. Sonst auch lauter gute Zutaten drin: Rosenwasser, Rizinusöl, Rosmarinöl, Seidenpotein, Vitamin E…. Die Basis ist SCS (Sodium Coco Sulfat) ein besonders schonendes Tensid.

Shampoobars selber machen ist soooo einfach, macht Spaß und die selbstgemachten sind deutlich günstiger als gekaufte Shampoobars.

Das machen wir wieder 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.