Rotklee-Knäckebrot ...knusprige Leckerei

Bei der Vorbereitung für den Kräuterspaziergang am Sonntag bin ich über ein Rezept für ein Knäckebrot aus/mit Rotklee gestolpert.

Das fand ich so spannend, dass ich es gerne ausprobieren wollte. Das Rezept ist sehr einfach: einfach eine gute Portion Rotkleeblüten sammeln, gründlich waschen und noch ordentlich nass mit 2 Eßl. Mehl vermischen. Weil ich ein bisserl wenig Rotkleeblüten finden konnte, habe ich noch drei Eßl. grobe Haferflocken dazu gegeben. Ein paar frische Dostblüten kamen auch noch dazu und das selbstgemachte Kräutersalz.

Das Ganze wird miteinander verknetet, dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech glatt gestrichen und bei 120 Grad ca. 60 Minuten im Backofen getrocknet. Das duftet!! …. schmeckt lecker und ist etwas ganz Besonderes 🙂

Das Originalrezept habe ich auf www.pflanzenlust.de   von Karin Greiner gefunden.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.