Großmutter sagt...

Bei hartnäckigem Husten… ...hilft schwarzer Rettich!

 

Für den Hustensirup mit schwarzem Rettich brauchst du nur zwei Zutaten:
Einen runden Winterrettich, Kandis oder braunen Zucker oder Honig, ein scharfes Küchenmesser, eine Stricknadel oder einen ähnlichen spitzen Gegenstand und ein leeres Trink- oder Einweckglas (die Öffnung des Glases sollte so groß sein, dass du den Rettich gut darauf ablegen kannst).

Vom Rettich oben einen Deckel abschneiden und ihn danach aushöhlen, bis noch ca. ein halber Zentimeter Fruchtfleisch übrig bleibt. Dann wird mit der Stricknadel unten das Fruchtfleisch durchstochen, sodass später der entstehende Saft abfließen kann. Jetzt von dem Rettichfleisch ca. die Hälfte klein schneiden und mit Zucker oder Honig vermischen und in den Rettich füllen. Den Rettich auf das Glas stellen. Nach einiger Zeit läuft der Rettichhustensirup durch die Löcher ins Glas. Du kannst immer wieder etwas Zucker oder Honig nachfüllen.

Am besten wird der Hustensirup im Kühlschrank aufbewahrt und zügig aufgebraucht. Mehrmals über den Tag verteil einen Teelöffel nehmen. Der Hustensirup ist für Kinder ab 2 Jahrengeeignet. Wer einen empfindlichen Magen hat sollte diesen Hustensirup besser nicht verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.